virtual wangerooge

Moin und herzlich willkommen auf Wangerooge im Weltnaturerbe Wattenmeer.
Kontakt  ·  Impressum  ·  Datenschutz
virtual wangerooge

Startseite  ‹‹  Historische Inselbilder  ‹‹  Zufalls-Bilder

Historische Zufalls-Bilder.

Auf dieser Seite können Sie auf einfache Weise im umfangreichen Archiv historischer Inselansichten stöbern. Im Folgenden nun 10 zufällig ausgewählte historische Bilder.

zufällig ausgewählte Bilder anzeigen und (max. 20).

Wählen Sie eines der folgenden Bilder, um es in groß anzeigen zu lassen:

Sturmflut 1962. An der Schlachterei Drees

Schade, wie unspektakulär… Der Koffer ist leer.

Ankunft am Ostanleger

Die Inselbahn wartet bereits am Ostanleger auf die eintreffenden Fahrgäste. Im Hintergrund sind die »Schlengenbuden« sowie die Ostbake zu erkennen.

Maikundgebung auf dem Dünenbakenhügel

Typische Maikundgebung während der Zeit des Dritten Reichs – die Nazi-Symbolik wurde nicht gerade dezent in Szene gesetzt.

Dünen bei der Saline

Einen Blick von der Düne nordwestlich der »Saline«. Selbige ist links auf dem Bild zu sehen, damals noch mit flacherem Dach als heute.

Unterspültes Haus in der Richthofenstraße

Eine weitere Ansicht des teilweise von den Fluten zerstörten Hauses in der »Richthofenstraße«.

Wettbewerbs-Sandburg

Da war ein wahrer Künstler am Werk! Zu schade, dass Sandkunstwerke so vergänglich sind.

Eis und Schnee am Hauptstrand

Die Steine und Pfähle der Buhne »O« sind bei äußerst kaltem Wetter von gefrorenem Meerwasser überzogen. Im Hintergrund sehen Sie u. a. das »Hotel Monopol«.

Am Strand

Zwar ist diese Karte am linken Rand etwas beschädigt, doch kann man trotzdem alles gut erkennen. Die Strandzelte, die gerade nicht gebraucht wurden, waren an der Dünenkante abgelegt. Heute gibt es solche Zelte nicht mehr, man sitzt in Strandkörben um einiges bequemer.
Aber was mag die Abkürzung »H. F.« auf einem der Körbe bedeuten?

Dorfplatz

Diese hübsch colorierte Fotografie zeigt den Dorfplatz, wie er sich in den Jahren vor dem I. Weltkrieg präsentierte. Geradeaus die evangelische Kirche und die Pastorei, rechts der noch nicht erhöhte Leuchtturm nebst Dorfbahnhof. Der Park selbst hatte, wie Sie sicherlich erkennen können, bereits große Ähnlichkeiten mit dem heutigen Zustand des Dorfplatzes.

Von Neudeich zum Ostende geblickt

Ein Blick in die andere Richtung, und zwar nach Osten. Links ist die Dünenkette zu sehen (noch mit schwarz-weißem Seezeichen), rechts der Ostaußengroden, das größte zusammenhängende Salzwiesengebiet der Insel.