virtual wangerooge

Moin und herzlich willkommen auf Wangerooge im Weltnaturerbe Wattenmeer.
Startseite  ·  Kontakt  ·  Impressum
virtual wangerooge

Startseite  ‹‹  Historische Inselbilder  ‹‹  Zufalls-Bilder

Historische Zufalls-Bilder.

Auf dieser Seite können Sie auf einfache Weise im umfangreichen Archiv historischer Inselansichten stöbern. Im Folgenden nun 10 zufällig ausgewählte historische Bilder.

zufällig ausgewählte Bilder anzeigen und (max. 20).

Wählen Sie eines der folgenden Bilder, um es in groß anzeigen zu lassen:

Am Strande

Die Bildunterschrift sagt es Ihnen bereits, erkennen dürften Sie es aber auch von alleine: Dieses Foto entstand am Wangerooger Strand. Genau gesagt bei Hochwasser, denn die Brandung kommt bis an die ersten Burgen heran. Damals wurde das Auffahren des Strandes noch nicht so betrieben, wie heutzutage.
Im Hintergrund sehen Sie übrigens den Dünenbakenhügel, dahinter das Hotel »Gerken« sowie die anderen Strandhotels.

Östlicher Teil des Hauptstrandes

Ein weiterer Blick vom Pudding in Richtung Strand, diesmal in Richtung Nordost. Das Strandkorb-Mittelfeld ist zu sehen, ebenso wie das Ostbad im Hintergrund. Das Pflaster der Strandpromenade bzw. Strandmauer sieht noch ganz anders aus, beide wurden erst in den 1990er Jahren auf den heutigen Stand gebracht.

Mehrere Ansichten der MS »Wangerooge« (II)

Hier sehen wir die gesamte Mehrbildkarte mit dem Titel »Bäderschiff MS Wangerooge« aus den 1960er Jahren, deren rechtes oberes Foto bereits hier erschienen ist.

Pfahlkonstruktionen am Ostanleger

Der Ostanleger galt seinerzeit als tidefrei, allerdings bereitete die ständige Versandung einige Probleme.

Teilansicht des Oldenburgischen Jugenddorfes

Hier eine Ansicht des »Oldenburgischen Jugenderholungswerks« in der östlichen »Siedlerstraße«. In den ersten Jahren befand sich das Erholungsheim noch in der ehemaligen »Jade-Kaserne«, 1960 erfolgte dann der Umzug in die heutigen Räumlichkeiten.

Bahnhofshotel

Wie wir auf dieser 1930 verschickten Ansichtskarte lesen können, war das »Bahnhofshotel« in der westlichen »Bahnhofstraße« einst unter der Telefon-Nr. 14 zu erreichen.

Die Zedeliusstraße

Vom »Pudding« aus hat man einen schönen Blick über die Wangerooger Dorfstraße, die »Zedeliusstraße«.
In dem Gebäude links ist die »Volksbank« untergebracht, daneben, an der Inselbuchhandlung, befindet sich ein blaues Schild, das auf die »Pan Am Bar« hinweist. Auf der Straße selbst ist ein Pferdefuhrwerk »geparkt«, so wie man es desöfteren auf Wangerooge sehen konnte.

Bautätigkeiten im Dorf

Rege Bautätigkeiten im Inseldorf. Dieses Foto entstand nahe der Straßenkeuzung der »Zedeliusstraße« mit der »Friedrich-August-Straße«, der Blick ist nach Nordwest gerichtet.

Sturmflut 1976. Blick nach Nordosten

Daß selbst der Fußweg auf der Strandmauer vom Meerwasser überspült wird, kommt höchst selten vor. Dies zeigt, wie gewaltig die Sturmflut – genauer gesagt die Orkanflut – an jenem Tag war.

Verschneiter Ostgroden

Wangerooge im Winter – ein herrlicher Anblick! In den 1960er Jahren hatte man noch eine völlig freie Sicht vom Ostgrodendeich bzw. vom Deichgraben zur ev. Nikolaikirche. Erst in den folgenden Jahren dehnte sich das Dorf immer weiter nach Süden aus, als die heutigen Straßen »Im Dorfgroden« bzw. »Christian-Janßen-Straße« entstanden.