virtual wangerooge

Moin und herzlich willkommen auf Wangerooge im Weltnaturerbe Wattenmeer.
Kontakt  ·  Impressum  ·  Datenschutz
virtual wangerooge

Startseite  ‹‹  Bildergalerie  ‹‹  Zufalls-Bilder

Zufalls-Bilder aus der Galerie.

Auf dieser Seite können Sie auf einfache Weise im umfangreichen Bilderarchiv von virtual wangerooge stöbern. Im Folgenden nun 10 zufällig ausgewählte Bilder.

zufällig ausgewählte Bilder anzeigen und (max. 20).

Wählen Sie eines der folgenden Bilder, um es in groß anzeigen zu lassen:

In der Carstenstraße

Eine der ursprünglichsten, weil ältesten Inselstraßen ist die »Carstenstraße«. Sie ist so schmal wie die »Robbenstraße« und es finden sich zahlreiche alte Häuser an beiden Seiten.

Neuer Leuchtturm

Der Neue Leuchtturm im Winter, am Straßenrand und auf dem Hügel, unter dem sich ein Bunker befindet, liegt Schnee.

Möwen im Westaußengroden

Im Außengroden vor dem Westgrodendeich befindet sich eine Möwenkolonie, in der vornehmlich Silbermöwen »zu Haus« sind. Von der Inselbahn aus kann man die Tiere gut beobachten.

Regenbogen über dem Dorf

Sieh an, ein Regen­bogen über dem Inseldorf!

Westliche Strandpromenade mit Blick zum Hauptbad

Noch ist der Strand relativ leer, im Urlaub möchte man ja auch nicht jeden Tag um sieben Uhr aufstehen. Wir blicken hier hinunter zum Hauptbad mit Badeturm.

Sturm-Brandung

Wir sind ein Stück in Richtung Surfstrand gelaufen, das Sturmtief »Valentin« fegt weiterhin über die Insel hinweg. Auch hier entsteht langsam eine kleine Abbruchkante.

Salinebucht bei Hochwasser

Ein Schwarm Watvögel fliegt über die Salinebucht hinweg, auf deren gegenüberliegenden Seite man den Süderheller, den Süddeich und das Deichschart sehen kann.

Nächtliches Inseldorf

Wir sind die »Zedeliusstraße« hinauf gegangen und haben uns noch einmal umgedreht. Die Straßenbäume sind festlich beleuchtet und im Hintergrund thront der Alte Leuchtturm über dem Inseldorf.

Lok 399 106-4

1990 bei Faur in Rumänien gebaut, fährt diese Lok seit 1992 bei der Inselbahn Wangerooge. Zum Jahrtausendwechsel wurde sie in die heutige Farbgebung umlackiert, vorher besaß sie ein dunkleres Rot.

Jahresabbaden 2015

Die meisten der 132 Badenden haben das Wasser bereits wieder verlassen, diese sechs tragen allerdings Wollmützen und halten dadurch naturgemäß viel länger durch!