virtual wangerooge

Moin und herzlich willkommen auf Wangerooge im Weltnaturerbe Wattenmeer.
Kontakt  ·  Impressum  ·  Datenschutz
virtual wangerooge

Startseite  ‹‹  Bildergalerie  ‹‹  Zufalls-Bilder

Zufalls-Bilder aus der Galerie.

Auf dieser Seite können Sie auf einfache Weise im umfangreichen Bilderarchiv von virtual wangerooge stöbern. Im Folgenden nun 10 zufällig ausgewählte Bilder.

zufällig ausgewählte Bilder anzeigen und (max. 20).

Wählen Sie eines der folgenden Bilder, um es in groß anzeigen zu lassen:

Abendlicher Westturm

Je später es wird, desto stärker ergreift die Dunkelheit Besitz von der Insel. Auf diesem Westturm-Foto sind bereits zahlreiche Sterne zu sehen.

Nächtlicher Spaziergang am Strand

Die Helligkeit des Himmels täuscht – nur durch eine Langzeitbelichtung von mindestens 10 Sekunden bei größter Blendenöffnung kann man aus den wenigen restlichen Lichtstrahlen noch ein vernünftiges Bild zaubern.
Die Dämmerung ist mittlerweile fast in den Norden gewandert, komplett dunkel wird es im Juni auf Wangerooge nämlich nie. Je später es ist, desto weiter östlich befindet sich der Schein am Horizont.

Zukünftiger Deichverteidigungsweg

Dieser Abschnitt des Deiches wurde zum Aufnahmezeitpunkt noch nicht erhöht. So lange am Deichfuß regelmäßig schwere Baufahrzeuge verkehren, wird auch der Deichverteidigungsweg noch nicht gebaut, man sieht aber schon gut, wo sich der Weg später einmal befinden wird.

Pfahl-Kopf

Zwei der Zaunpfähle an der Aussichtsplattform im Osten sind kunstvoll zu Köpfen geschnitzt worden. Hier sehen Sie einen der beiden Köpfe.

Nordoststrand

Die unzähligen Pfähle entlang des Inselstrandes markieren den Bereich, der zuvor nach Bomben-Blindgängern untersucht wurde, er ist daher für Dumper-Fahrten freigegeben.

Buhne V im Westen

Hier ein Blick vom Südwestdeckwerk auf die Buhne »V«. Nördlich der Buhne befindet sich das Westbadefeld; eine Gruppe aus einem der Schullandheime hat außerdem zwei Handballtore zur sportlichen Betätigung dort aufgestellt.

Abbruch der Fleischerei Drees

Der gut 20 Tonnen schwere Raupenbagger »R 922« von Liebherr steht auf einem Schuttberg, den er sich selbst geschaffen hat.

Blick aus den Dünen nach Westen

Zwischen dem Dorf und der Saline wachsen mehr Kiefern, als man zunächst denkt. Gut erkennt man sie von den Norddünen aus.

Pfähle im Gegenlicht

Am Ostende sind unzählige alte Holzpfähle zu finden, drei davon sehen wir hier.

Westanleger mit MS Harlingerland

Nun schauen wir nach Süden zum Westanleger, an dem die MS ›Harlingerland‹ liegt und auf die Flut wartet.